Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Feldzug 1866
VerfasserSchäfer, Benjamin In Wikipedia suchen nach Benjamin Schäfer
Entstehung11.5.1866 - August 1866 [11.05.1866 bis August 1866]
UmfangMs. (19 ungez. Bl., Fadenheftung)
Anmerkung
Verfasser ergibt sich aus Erwerbungszusammenhang. - Zur Erwerbung vgl. Akten V b : 28, S. 355
Erhaltungszustandvergilbt, verblasst, verschmutzt, teilweise verschmiert, Papierverlust
SpracheDeutsch
BestandKriegsbriefe
Signatur Kriegsbriefe 404 : 1
SchlagwörterKriegstagebuch In Wikipedia suchen nach Kriegstagebuch
Online-Ausgabe
Bonn : Universitäts- und Landesbibliothek, 2013
URNurn:nbn:de:hbz:5:1-51420 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Feldzug 1866 [15,67 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Klassifikation
Zusammenfassung

Bl. 1r-8r: Einberufung am 11.05.1866 in Essen, Berlin, Niklasdorf, Trautenau, Königgrätz, Pudewitz, Mistelbach

Bl. 8v: Adresse, Bl. 9r: Notiz betr. den Regimentsstab, Bl. 9v-10r leer, Bl. 10v-11r: Notizen

Bl. 11v: Briefentwurf an einen Feldwebel, Bl. 12r: Notizen u. Adressen, Bl. 12v: Notizen über Geldempfang 1862-1863

Bl. 13r: Notizen und Adressen, Bl. 13v-14r: Notizen 22.07., 27.07. und 03.08.1866

Bl. 14v: Briefentwurf betr. "Mädchen-Aufseherinnen", Bl. 15r: Notizen u.a. über sein letztes Quartier in Mistelbach

Bl. 15v-16r: Briefentwurf betr. Verweigerung der Konzession zum Betrieb einer Gastwirtschaft, Notizen

Bl. 16v-17v: Adressen, Bl. 18r: Notizen zu Reisekosten, Bl. 18v-19r: Notizen und Adressen, Bl. 19v leer

Lizenz
Public Domain Mark 1.0Creative Commons Gemeinfrei 1.0 International Lizenz