Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Brief an Trinchen [Katharina Bauchmüller] & Kleine
VerfasserBauchmüller, Heinrich In Wikipedia suchen nach Heinrich Bauchmüller
Adressat(en)Bauchmüller, Katharina In Wikipedia suchen nach Katharina Bauchmüller
EntstehungIm Lager vor Straßburg, 7.9.1870
Umfang1 Briefabschrift (2 Doppelbl.=6 S.), zusammen mit den anderen Kriegsbriefen 335 in blauen Pappumschlag geheftet
Anmerkung
Zur Erwerbung vgl. Akten V b : 28, S. 349-352
Erhaltungszustandvergilbt, sehr eng gebunden (Textverlust)
SpracheDeutsch
BestandKriegsbriefe
Signatur Kriegsbriefe 335 : 15
SchlagwörterFeldpost In Wikipedia suchen nach Feldpost
Online-Ausgabe
Bonn : Universitäts- und Landesbibliothek, 2013
URNurn:nbn:de:hbz:5:1-48902 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Brief an Trinchen Katharina Bauchmüller & Kleine [3,42 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
IIIF
Klassifikation
Zusammenfassung

Beruhigung der Frau: Seine Division muss nicht auf Vorposten, da sie alle zu groß sind und eher getroffen würden; er selbst steht unter dem Schutz seines Hauptmanns

Über Beschuss und Belagerung von Straßburg, Ausheben von Laufgräben und Ausfälle von Soldaten und Zivilisten; der Festungskommandant soll den Bürgermeister erschossen haben lassen, weil dieser kapitulieren wollte, General von Werder soll wegen Verhandlungen mit dem Festungskommandanten verhaftet und durch Moltke ersetzt worden sein

"dieser ist ein Krieg wie noch nie einer dagewesen ist"

Lizenz
Public Domain Mark 1.0Creative Commons Gemeinfrei 1.0 International Lizenz